Mal was ganz anderes – Zeitreise…

Mein Sohn hat hier zwei LEGO Spybotics herumstehen, eine Abart der ersten Mindstorms Generation. Im Internet gibt es zwar ein paar gute Seiten dazu, aber im Wesentlichen ist die Zeit definitv vorbei (ich schätze mal so seit deutlich über 5 Jahren). Wie dem auch sei: zum Herumspielen, Lernen und vielleicht Einstieg in die Programmierung (von Robotern und Allgemein) ganz gut.

Ich habe mir daher mal einige Unterlagen zusammen gesucht (vor allem über diesen Einstieg) sowie das alte Mindstorms SDK von Lego installiert. Da ich aber immer auch daran interessiert bin, die Dinge hinter der Fassade zu verstehen, habe ich auf Basis der LASM Dokumentation begonnen, einen Disassembler für Spybotics Programme zu schreiben. Dieser erlaubt es, das aktuelle Programm (die aktuelle Mission) im dem Spybotic anzuschauen (egal, ob eine der vorderfinierten Missionen, eine mit der beliegenden Software erstellen Mission oder ein völlig eigenständiges Programm, das man etwa mit BrickCC zusammengestellt hat). Das sieht dann etwa so aus (hier eigene Spielereien):

spy1.jpg

Das Programm ist alles andere als fertig und hängt sich am und an und vor allem beim Beenden auch mal auf (ich glaube aber, dass die Ursache dabei die COM Schnittstellenbibliothek ist, die mit dem SDK kommt). Aber wen’s interessiert, hier ein Setup für Windows (ich habe es unter Vista eingesetzt). Man braucht natürlich mindestens einen Spybotic am besten mit funktionierender Originalanwendung (inklusive dem seriellen Anschluss), die COM Schnittstellenbibliothek aus dem SDK (am besten einfach das ganze SDK installieren) und Microsoft .NET 4.0 (Client Profile). Die Installation enthält auch die Quelltexte auf Basis von Visual Studio 2010, alle Quellen sind (wie von dieser Seite vermutlich schon gewohnt) in C#. Benutzung selbstverständlich völlig ohne Gewähr…

Bin ja mal gespannt, ob noch jemand an so altem Kram interessiert ist…

Jochen

Microsoft Application Compatibility

Mehr oder weniger aus Neugier habe ich mich einmal mit der Datei %SystemRoot%\AppPatch\sysmain.sdb auseinandergesetzt und das Toolkit (ACT 5.5) installiert. Mit dem Compatadmin.exe kann man sich diese Datenbank anschauen – ist schon echt der Hammer, welche Detail-Tweaks es für einige Anwendungen gibt. Schon irgendwie traurig in der Masse und cool, dass es so etwas überhaupt gibt.

Aber hier ein kleiner Tipp: ich wollte mal in eine SDB von einem anderen Rechner schauen und habe versucht, diese in dem Tool zu öffnen. Dies wird aber verweigert, da es sich um eine Systemdatenbank handelt. Kein Problem: mit einem Hexeditor in der SDB nach einer Sequenz aus 16 (ist eine eindeutige Kennung) Hexwerten 11 suchen und einen davon verändern (ich habe den ersten auf 21 gesetzt). Ist zwar kein feiner Trick (vor allem, wenn man nicht genau weiß, was man da verändert), aber nun kann die Datenbank geladen und inspiziert werden.

Viel Glück

Jochen

Lustiges von McAfee…

Frohes Neues Jahr erst einmal 🙂

Ich wollte gerade mal eben auf einem Rechner VirusScan 2009 auf 2010 erneuern. Ganz naiv wie schon oft gemacht: alte Version deinstalliert und neue Version installiert. Geht aber nicht mehr in dieser Form! Ohne auf Details einzugehen, was ist passiert: VirusScan ersetzt die COM Registrierung der Script Engines, u.a. JScript. Nach der Deinstallation der 2009er Version gab es daher kein JScript mehr auf dem Rechner. Das wird aber für die Installation 2010er Version zwingend benötigt. Trapped! Auch der Hinweis von McAfee, JScript 4.5 für XP nachzuinstallieren, ist inzwischen hinfällg, da dieser auf dem aktuellen XP SP3 Update Stand den Dienst verweigert, weil er sich selbst als zu alt erkennt. Nach COM Registrierung von JScript.dll ist erst mal alles wieder im Lot (die anderen Script Engines werden von der 2010er Version eh wieder ersetzt, habe mit erspart, alle heraus zu suchen), aber das muss man auch erst mal finden. Naja, da McAfee das Problem kennt bin ich mal gespannt, was nach der Deinstallation der 2010er Version los ist. Im Moment hat mich das aber unnötig Zeit gekostet und ich habe keine Lust, es auszuprobieren.

Tschüss

Jochen

DVB.NET / VCR.NET macht Pause?

🙂 Naja, ich gehe es in den Schulferien mal etwas ruhiger an. Es sind noch einige Thema offen, die etwas Vorarbeit oder Recherche erfordern, um sie wenigstens einigermassen ordentlich zu machen. Ich denke hier und suche da…

Also nicht verzweifeln, wenn es in den nächsten Wochen nicht viel Neues von den 3.1er Versionen gibt.

Bis bald

Jochen