„Der Router ist kaputt – das sehe ich aber sofort“

Da es nun schon mal zum vierten Mal passiert ist und sowohl der Telekom-Support vor Ort als auch der 1&1 Support am Telefon an dieser Mär festhält, hier ein keiner Statusbericht zur Aufklärung. Ich verwende einen älteren Fritz!Box WLAN 7170 Router als Anschluss ans DSL. Ab und an (lobenswerter Weise selten, aber immerhin viermal in 2,5 Jahren) ist die Leitung auch mal extern gestört – letztens ein Kabelbruch im Verteiler.

Wenn dieser Fall eintritt und man führt einen Kaltstart (Netzstecker ziehen) des Routers durch, so passiert folgendes (Interpretation, AVM fragen geht leider nicht mehr, da das Modell nicht mehr unterstützt wird): die Box versucht den Aufbau der DSL Verbindung (WLAN LED an, Power LED blinkt im Doppeltakt). Je nach Zustand der DSL Verbindung macht sie das eine Weile, wobei zwischendurch auch mal ein Trennung und Re-Synchronisation probiert wird. Irgendwann ist wohl eine interne Schwelle von Fehlversuchen überschritten und der Router führt einen vollständigen Neustart durch. Danach geht das von vorne los.

Aber irgendwann wird es ganz spannend, dann ist der Router es wohl leid: nach einem Neustart wird KEIN neuer Versuch mehr unternommen, die DSL Verbindung herzustellen. WAN LED ist an, Power LED blinkt langsam UND ALLE ANDEREN LEDs blinken auch. Wenn aber alle LEDs blinken muss der Router (zumindest im oben aufgeführten Personenkreis) wohl kaputt sein – Diskussionen und Hinweise haben sich im Praxistest als völlig sinnlos erwiesen.

Tatsächlich muss man in diesem Zustand NACH der Reparatur der DSL Verbindung einen Kaltstart durchführen, da der Router dies von sich aus nicht macht. Interessant am Rande: irgendwie hat selbst das den Telekom Techniker vor Ort nicht wirklich überzeugt – obwohl der Router wieder einwandfrei arbeitete.

Also bitte liebe Supportmitarbeiter: wenn bei einem 7170 Router alles blinkt heißt das noch lange nicht, dass der Router kaputt ist. Vielleicht ist es ja wirklich ausnahmsweise 🙂 mal die Leitung! Leider gilt das umgekehrt aber nicht: wenn der Router mal tatsächlich kaputt ist, dann blinken evtl. auch alle LEDs. Aber immerhin ist es einen Versuch wert, die Leitung zu prüfen, oder?

Jochen

Suche deaktiviert

Da diese Web Site in den letzten Tagen und Wochen – wie vermutliche viele andere auch – unter ständigem Angriff aus Russland und der Ukraine steht, habe ich die Word Press eigene Suche vorläufig deaktiviert [es gibt deutliche Hinweise auf SQL Injection Versuche]. Vermutlich ist Word Press dagegen geschützt, aber wer weiß…

Für die echten Besucher sollte das keine Einschränkung bedeuten, da alle Seiten öffentlich sind und eine Google Suche zum Beispiel mit einer inurl:jochen.jochen-manns.de Einschränkung genauso gute oder sogar bessere Ergebnisse liefern sollte.

Schade, aber so isses halt mal auf der Welt…

Jochen

Windows 8.1 und das Kreuz mit dem NX / XD Flag des Prozessors

Ich wollte mal eben so in einer virtuellen Maschine (unter Verwendung von Oracle’s VirtualBox unter Windows 7 32 Bit) ein Windows 8.1 zum Experimentieren installieren. Leider schlägt die Installation schon sehr früh mit so einer Art BSOD und dem Fehlercode 0x0000005D fehl. Eine Recherche im Internet zeigt sehr schnell, dass Windows 8 wohl auf der NX / XD Unterstützung durch den Prozessor besteht. Mein Q9300 (Intel Core2) hat das aber und im BIOS (ASUS P5QL-E) ist auch alles aktiviert. Wo ist das Problem?

Nun, nach einigem Suche ist mit eingefallen, dass ich vor langer Zeit den EMET 3.0 installiert hatte. Und in der Tat: dessen DEP Systemoption stand auf Application OptIn, was wohl dazu führt, dass das NX / XD Flag erst einmal unterdrückt wird. Ich habe mich entschieden, nicht die einzelnen Anwendungen zu konfigurieren (wenn es nicht sein muss – wird die Zeit zeigen), sondern das System Default auf Always On zu schalten. Nun ist zumindest was die Windows 8.1 Installation in der VM angeht alles gut.

Vielleicht hilft der Tipp ja

Jochen

<Nachtrag>Ich habe nun EMET deinstalliert, da mit der obigen Einstellung auch einige sehr harmlose Programme nicht mehr laufen. Ein vollständiges Abschalten der EMET Prüfungen für diese Anwendungen hat auch keinen Erfolg gebracht. Traurig, aber da gibt es doch so einiges an Diskussionen im Internet, die auf ähnliche Probleme hindeuten. Ich werde dann wohl mal EMET 4.0 probieren: später…</Nachtrag>