Suche deaktiviert

Da diese Web Site in den letzten Tagen und Wochen – wie vermutliche viele andere auch – unter ständigem Angriff aus Russland und der Ukraine steht, habe ich die Word Press eigene Suche vorläufig deaktiviert [es gibt deutliche Hinweise auf SQL Injection Versuche]. Vermutlich ist Word Press dagegen geschützt, aber wer weiß…

Für die echten Besucher sollte das keine Einschränkung bedeuten, da alle Seiten öffentlich sind und eine Google Suche zum Beispiel mit einer inurl:jochen.jochen-manns.de Einschränkung genauso gute oder sogar bessere Ergebnisse liefern sollte.

Schade, aber so isses halt mal auf der Welt…

Jochen

Windows 8.1 und das Kreuz mit dem NX / XD Flag des Prozessors

Ich wollte mal eben so in einer virtuellen Maschine (unter Verwendung von Oracle’s VirtualBox unter Windows 7 32 Bit) ein Windows 8.1 zum Experimentieren installieren. Leider schlägt die Installation schon sehr früh mit so einer Art BSOD und dem Fehlercode 0x0000005D fehl. Eine Recherche im Internet zeigt sehr schnell, dass Windows 8 wohl auf der NX / XD Unterstützung durch den Prozessor besteht. Mein Q9300 (Intel Core2) hat das aber und im BIOS (ASUS P5QL-E) ist auch alles aktiviert. Wo ist das Problem?

Nun, nach einigem Suche ist mit eingefallen, dass ich vor langer Zeit den EMET 3.0 installiert hatte. Und in der Tat: dessen DEP Systemoption stand auf Application OptIn, was wohl dazu führt, dass das NX / XD Flag erst einmal unterdrückt wird. Ich habe mich entschieden, nicht die einzelnen Anwendungen zu konfigurieren (wenn es nicht sein muss – wird die Zeit zeigen), sondern das System Default auf Always On zu schalten. Nun ist zumindest was die Windows 8.1 Installation in der VM angeht alles gut.

Vielleicht hilft der Tipp ja

Jochen

<Nachtrag>Ich habe nun EMET deinstalliert, da mit der obigen Einstellung auch einige sehr harmlose Programme nicht mehr laufen. Ein vollständiges Abschalten der EMET Prüfungen für diese Anwendungen hat auch keinen Erfolg gebracht. Traurig, aber da gibt es doch so einiges an Diskussionen im Internet, die auf ähnliche Probleme hindeuten. Ich werde dann wohl mal EMET 4.0 probieren: später…</Nachtrag>

Öfter mal was Neues: noch eine Foto-Galerie

Hier mal etwas aus dem Dunstkreise Jochen versucht jQuery zu lernen: man kennt sie alle, die vielen Varianten von kostenlosen und kommerziellen Werkzeugen um im Web eine Fotogalerie anzulegen. Im Rahmen meines Selbststudiums habe ich für mich einmal versucht, nur mit jQuery eine möglichst einfache Lösung zu basteln – der JavaScript Code sieht etwas komisch aus, da ich zur Entwicklung TypeScript eingesetzt habe. Wichtig war hierbei der Plan, eine SPA (Single-Page-Application) zu erhalten, also im Wesentlichen nur eine HTML Seite, auf der die Galerie präsentiert wird. Mit jQuery eigentlich kein Problem.

Hier in aller Kürze der Status Quo – keine Ahnung, ob ich da noch jemals etwas daran tue:

  • Am Anfang steht ein kleines Windows Programm (.NET 4.5, WPF, C#), mit dem man eine solche Galerie erstellen kann.
  • Man gibt dem Programm den Namen eines Verzeichnisses mit Bilddateien (diese einfachste Version nimmt nur JPGs), einem Verzeichnis für die Web Seite und eine Überschrift für die Foto-Galerie.
  • Das Programm erzeugt zu jedem Bild ein Mini-Bild, dass proportional so skaliert wird, dass die längste Seite genau 200 Pixel enthält.
  • Die Web Seite erhält nur eine einzige HTML Datei INDEX.HTML, die bei Aufruf eine Übersicht über die ersten 21 Bilder gibt – organisiert in 3 Reihen mit je 7 Mini-Bildern. Eine Navigationsleiste erlaubt es, zwischen den Seiten der Übersicht zu wechseln, wenn man mehr als 21 Bilder hat.
  • Wählt man ein Mini-Bild aus, so wird dieses groß angezeigt. Darüber erscheint eine Navigationsleiste mit 7 Mini-Bildern rund um dieses Bild, die durch Auswahl ein Blättern von Bild zu Bild erlaubt.

Ok, das ist sicher einfach genug. Aber vielleicht doch einige interessante Details – die sich sicher auch ausbauen lassen, wenn man Lust und Zeit hat vor allem das Windows Programm zur Erzeugung anzupassen:

  • In der INDEX.HTML ist der Name des Unterverzeichnisses festgelegt, in dem die Bilder zu finden sind – erzeugt wird immer PICS. Dieser Name ist austauschbar.
  • In dem Unterverzeichnis liegt eine Datei GALERIE.TXT im JSON Format. Diese enthält die wenigen Konfigurationsparameter des Spielprojektes.
  • Zum einen wird hier die Anzahl der Reihen von Mini-Bildern (erzeugt wird immer 3) und die der Mini-Bilder pro Zeile (erzeugt wird immer 7) festgelegt. Man kann hier ein wenig herumspielen, die Detailansicht funktioniert aber nur richtig, wenn die Anzahl pro Zeile ungerade ist.
  • Dazu kommt der Titel, der als Seitenname und Überschrift verwendet wird.
  • Spannender ist die Liste der Bilder, die angezeigt werden sollen. Diese Liste erlaubt es auch, die Reihenfolge der Bilder vorzugeben (erzeugt wird immer eine alphabetisch sortierte Liste). Für die Galerie selbst ist das Format (JPG, PNG, GIF, …) der Bilddateien eigentlich egal, bei der Erzeugung werden aber nur JPG berücksichtigt. Zu jeder Bilddatei muss es aber ein Mini-Bild im gleichen Format mit dem Präfix TN_ geben, dessen längste Seite 200 Pixel lang ist.

Der Wechsel zwischen den Ansichten erfolgt über den Anker (Hash) in der URL. So sieht das dann Live aus (ich habe mal die Bilder aus der Web Seite des DVB.NET / VCR.NET Viewers zusammen geklaubt).

Die Übersicht

Ein Bild

Viel Spaß

Jochen

<Update1>Die Anzahl der Minibilder wird nun dynamisch aus der Größe des Fensters bestimmt, die entsprechenden Parameter wurden aus der Konfiguration entfernt. Klappt leider noch nicht ganz: je nach Breite des Fensters im Übersichtsmodus enthält die unterste Zeile weniger Bilder als die anderen Zeilen.</Update1>