VCR.NET – mal wieder Pause…

Bedingt durch andere Prioritäten geht es mit VCR.NET 4.3 doch nicht so voran, wie ich das Anfang des Jahres erhofft habe. Glücklicherweise ist das aber auch nicht wirklich so schlimm, da zumindest Stand jetzt keine wichtigen Dinge anstehen. Als aktuellen Zwischenstand ohne wirkliche Neuerungen (im Wesentlichen die Nachwehen der 4.2 Bugs) will ich aber trotzdem den aktuellen Entwicklungsstand bereitstellen – wer sich das (ohne Gewähr) antun möchte, der kann dies nun tun. Ich selbst nutze die Version und habe bisher keine Probleme festgestellt. Es handelt sich auch nicht wirklich um eine 4.3: DVB.NET denkt immer noch, es ist 4.2 und kann daher nicht parallel zur 4.2 installiert werden. Ich denke aber, für die forschen Tester spielt das eh keine Rolle.

Zu finden ist das an gewohnter Stelle, vorsichtshalber als experimentell bezeichnet 🙂 Hier die Änderungen gegenüber der finalen 4.2 – Patches nicht berücksichtigt:

  • Installationsvoraussetzung ist nun Microsoft .NET 4.5.1, die Unterstützung von Windows XP wurde wie angekündigt endgültig eingestellt. Ich selbst teste im Moment nur unter Windows 7 32 Bit.
  • Optische Korrekturen etwa einiger blauer Verweise auf der Startseite.
  • Die Geräteübersicht zeigt nun auch den Sender (die Quelle).
  • In der Geräteübersicht erscheinen nun auch Geräte, auf denen keine Aufzeichnungen geplant sind. Hier hat es am 6. April noch eine Nachbesserung für das Kontrollzentrum gegeben.
  • Das Setup hat einige Quelledateien (.TS, .LESS) falsch behandelt.
  • Geräteprofile mit einem Plus (+) im Namen funktionieren nun.
  • Korrekturen der # (hash) Auswertung für die Nutzung mit dem Firefox – die Programmierung neuer Aufzeichnung aus der Programmzeitschrift heraus funktioniert eventuell nicht richtig.
  • Stabilität des Dienstes beim Herunterfahren verbessert.
  • Korrektur der Fehlerbehandlung im Zusammenhang mit Änderungen von .NET 4ff.
  • Die VCR.NET Überwachung merkt sich die für WakeUp-On-LAN (WOL) benötigte MAC.

Viele Spaß und ich melde mich, wenn es wieder wirklich weitergeht – das kann aber noch eine Weile dauern.

Jochen

Bookmark the permalink.

Comments are closed.