Noch geht es nicht so richtig los

Eigentlich wollte ich die Tage mit der Evaluation für die 3.2er Version beginnen, damit sich dieses Jahr da noch was tut (erste Schritte wären FFDShow H.264 für den DVB.NET / VCR.NET Viewer und CI/CAM für die TechnoTrend Budget Line – für VCR.NET ist nichts wirklich geplant). Ich habe allerdings noch zwei Bug Fixes für die 3.1 machen müssen (DVB.NET’s QuickRecord VLC arbeitet nicht richtig bei älteren Nexus Versionen und VCR.NET’s EasyCut hat einen Fehler beim Schneiden von SUP Untertiteln, der sich etwa bei englischen Sendern bemerkbar machen kann). Dazu noch ein kleines Tool FTPWrap, das es erlaubt, ProjectX zu starten, während eine Aufzeichnung noch läuft (idealerweise gleich zu Beginn der Aufzeichnung) – es kann sein, dass FTPWrap im Setup von VCR.NET 3.2 enthalten ist.

Und dann mußte ich ein lange verschobenes privates Projekt mal anfangen. Da wir hier auf zwei Rechnern unabhängig aufnehmen, führen wir eine Liste, was schon aufgenommen wurde (inklusive was gekauft wurde). Leider ist es nicht ganz trivial, eine solche Liste zu pflegen, wenn mehrere Leute im LAN potentiell gleichzeitig etwas ändern wollen. Viele freie DVD Medienverwaltungstools (oder wie immer man den Überbegriff nennen sollte) sind grundsätzlich für den Einbenutzerbetrieb ausgelegt.

Nun, ich habe im LAN immer einen Web Server laufen: VCR.NET! Da habe ich nun mal angefangen (wirklich Stufe 0.1 – nix Dolles, nur dass es im Moment geht), eine ASP.NET basierte Verwaltung so zu entwicklen, dass man die einfach über eine bestehende Installation kopieren kann. Zumindest technisch kein Problem. Die Lösung ist allerdings noch sehr roh und sowohl häßlich als auch ohne Rücksicht auf Performance. Aber wenn man erst mal eine Basis hat, wird das Leben einfacher.

Daran werde ich nun (für Euch unsichtbar) in der nächsten Zeit etwas herumbasteln. Dann ist FFDShow dran – schauen ‚mer mal. Aber seit ich die neue Graphikkarte habe (HD 2600 Pro) und auf meiner CPU (Pentium D 830) problemlos (mit dem CyberLink Codec) und ruckelfrei H.264 schauen kann (selbst BBC HD mit der Nexus), wollte ich da nochmal etwas Zeit hereinstecken. Das Problem wird sein, dass ich mein DirectShow Verständnis wohl noch erheblich erweitern muss – mal sehen ob mir das gelingt.

Frohes Abwarten 🙂

Jochen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.